unterspannbahn

Unterspannbahn richtig verlegen

Wie installiere ich die Unterspannbahn?

Fragen Sie sich, wie Sie die Unterspannbahn korrekt verlegen und worauf Sie beim Einbau einer Unterdeckbahn bestimmt achten müssen? Dann sind Sie hier genau richtig. Denn exakt das erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Unterspannbahn verlegen.

Befestigung über der Isolierung - Unterspannbahn richtig verlegen

Die Unterdeckbahn wird immer über der entsprechenden Sparrenbeinisolierung befestigt und dann auf die unteren Gegenlatten geschraubt. Einzelne Blätter sollten sich überlappen. Bei der Deckbreite empfehlen Experten 13 bis 21 Zentimeter bei der Installation der Unterlage für die Dachkonstruktion zu beachten. Im Übrigen kann der Überlappungsbereich anschließend verklebt und mit einem Unterspannbahnklebeband oder Dichtungskleber gesichert werden. Dabei ist es sehr wichtig, dass diese Bereiche auch versiegelt sind.

Befestigung des gesamten Untergrundes

Beim Unterspannbahn verlegen wird die Unterdeckenbahn selbst mit Heftklammern befestigt. Das Nagelversiegelungsband sorgt dafür, dass alle Nagelbereiche beim Unterspannbahn verlegen perfekt abgedeckt sind. Im Allgemeinen sollten Sie sicherstellen, dass alle Komponenten wie Oberlichter und Schornsteine dicht verschlossen sind, und ein spezielles Material verwenden, das dafür ausgelegt ist.

Das Ergebnis sollte beim Unterspannbahn verlegen ein perfekt dichtes Dach sein. Dies ist wichtig, da es zukünftige Schäden wirksam verhindern kann. Befolgen Sie beim Anbringen der angrenzenden Unterdeckbahn die Anweisungen des Herstellers. Idealerweise wird das Unterspannbahn verlegen und die Befestigung von einem Fachmann ausgeführt. Sie können ein Heimwerker mit viel Erfahrung sein, der diese Arbeit übernimmt, oder Sie können auch einen professionellen Dachdecker dafür einstellen: Es ist nur wichtig, dass jemand mit der erforderlichen Erfahrung, Kompetenz und Professionalität im Dachbau die Unterspannbahn richtig verlegen kann.

Unterspannbahn verlegen - Verfahren

Die Unterdeckbahn ist parallel zu den Traufen zu befestigen. Die diffusionsoffene Unterspannbahn sollte bei belüfteten Dachkonstruktionen ca. 7 cm unterhalb der Firstoberseite enden. Bei belüfteten Dächern ist es ratsam, die diffusionsoffene Unterspannbahn vollständig über den First zu ziehen. Eine Dachbahn wird oft mit einer Unterdeckbahn verwechselt. Im Gegensatz zu Dachmembranen ruht die diffusionsoffene Unterspannbahn auf einer festen Tragstruktur wie beispielsweise auf einer Isolierung zwischen Sparren oder auf einer Sparrendämmung. Wenn die diffusionsoffene Unterspannbahn zur Diffusion geschlossen ist, sollte die diffusionsoffene Unterspannbahn in einem Mindestabstand von 3 cm von der Isolierung verlegt werden, um Kondensation zu vermeiden.

Zunächst sollten Sie beim Unterspannbahn verlegen bestimmen, was oben und was unten ist. Dies sollte beim Unterspannbahn verlegen jedoch ernst genommen werden, um Installationsfehler zu vermeiden. Die Verlegerichtung verläuft parallel zum Gesims. Die Unterdeckbahn wird oberhalb der Dämmung auf die Dachkonstruktion aufgebracht und mit den darunter liegenden Gegengittern verschraubt. Einzelne Streifen überlappen sich, wenn Sie die Unterspannbahn richtig verlegen.

unterspannbahn

Einfache Unterspannbahn kaufen oder Unterspannbahn selbstklebend kaufen

Zusätzliche Maßnahmen zum Schutz vor Regen umfassen die sogenannte Unterspannung, eine versteckte Abdeckung und Unterdachabdeckung. Allen drei Optionen ist gemeinsam, dass unter dem Außendach eine zusätzliche Schicht aus Kunststoff- oder Bitumenbeschichtung angebracht wird. Der Installationstyp unterscheidet sich je nach Variante erheblich.

Die Installationsarbeiten beginnen an der Traufe, sodass die erste Unterspannbahn selbstklebend in der Rinne endet. Die Unterspannbahn wird selbstklebend mit geeigneten zugelassenen Klemmen oder Halterungen an Ort und Stelle gehalten. Mit Nägeln befestigte Stellen können mit Klebeband wieder festgezogen werden. Nach dem Verlegen der ersten Schalungsmembran können, die Pfetten installiert werden, um mehr Stabilität und Sicherheit beim Anheben zu gewährleisten. Das Unterspannbahn-Verlegen erfolgt nun in Streifen bis zum First, wobei sich jeder einzelne Streifen überlappen muss.


An den Enden des Giebels sollte die Unterspannbahn selbstklebend mit einem Überhang von etwa fünf Zentimetern verlegt werden, damit sie künftig mit einer Kante abgedeckt werden kann.

Achten Sie auf Dichtheit bei der Unterspannbahn selbstklebend

Die Dachbahnen werden direkt auf die Sparren gelegt. Daher muss beim Verlegen der Substrate darauf geachtet werden, dass Schornsteine, Dachgauben, Abzüge und andere Komponenten dicht verschlossen sind. Beim Unterspannbahn kaufen werden zu diesem Zweck Klemmenblöcke zur Abdichtung in Fachgeschäften gekauft. Die Konstruktionsmembran ist so an den Öffnungen befestigt, dass sie einen geneigten Kanal bildet, der das Wasser zum nächsten Sparrenfeld leitet.

Es wird empfohlen, die Dachbahn zu verkleben

Beim Unterspannbahn kaufen und der anschließenden Installation einzelner Dachbahnen ist zu beachten, dass diese überlappen müssen. Zum größten Teil wird empfohlen, sie zusätzlich zu überlappen. Es gibt geeignete Lösungen für Produkte mit selbstklebenden Kanten, Dichtungsklebstoffen oder Klebebändern von Herstellern im Bereich Dachisolierung. Wenn Sie eine Unterspannbahn kaufen, sollten Sie alle Varianten in Betracht ziehen und für Ihre Verhältnisse auswählen.

Bei der Installation müssen Sie einerseits die Anweisungen des Membranherstellers befolgen und andererseits auch die geltenden technischen Vorschriften der deutschen Dachindustrie (ZVDH) einhalten. Bei der Planung muss aus logistischen Gründen im Voraus berechnet werden, wie viele Meter Membran insgesamt beim Unterspannbahn kaufen benötigt werden und wie viele Rollen Kantenmembran - häufig werden die Membranen in Rollen von 50 Metern pro Rolle geliefert - während der Dach- und Dachisolierung vorübergehend gelagert werden müssen.

Bei neuen Konstruktionen befinden sich die Gegengitter außerhalb und werden bei einer späteren Installation nach innen gerichtet. Bei der Installation der Trägermembran müssen auch zusätzliche Details zum Anbringen der Trägerfolie berücksichtigt werden, z. B. Überlappung und Haftung, die bereits im vorherigen Abschnitt des Textes beschrieben wurden. Die Dachbahn lässt sich am besten mit Heftklammern sichern, die mit einem Tacker schnell und einfach in die Latte eingeführt werden können. Alternativ können Sie Heftklammern verwenden. Befindet sich durch Clips oder Nadeln ein Loch in der Folie, wird diese mit einem sogenannten Nageldichtungsband verschlossen. Dieses ist für wenig Geld in gut sortierten Baumärkten erhältlich. Beim Verlegen in Tälern und Überhängen wie Dachgauben muss eine besonders hohe Festigkeit gewährleistet sein, um maximale Dichtheit zu erreichen. Es wird empfohlen, den Klemmenblock bei Bedarf anzubringen, um die Unterspannbahn richtig zu verlegen.

FAQs Kemmler – Unterspannbahn richtig verlegen

Kann ich die Unterspannbahn parallel zum Gesims verlegen?

Die Unterdeckbahn verläuft immer parallel zur Traufe und bis zur Traufe. Bei Dachkonstruktionen ohne Belüftung sollte die Ummantelungsmembran ca. 7 cm unterhalb der Firstoberseite angebracht werden. Wenn das jeweilige Dach jedoch belüftet ist, ist es ratsam, die gesamte Fläche mit einer Unterdeckbahn abzudecken.

Kann ich die Unterspannbahn auch im Nachhinein verlegen?

Beim nachfolgenden verlegen unterscheidet sich die Situation vom Einsetzen der Folie durch die anschließende Installation von Substraten, sofern diese nicht bereits vorhanden sind. Ein Schutzfilm wird normalerweise in Betracht gezogen, wenn eine Isolierung durchgeführt werden soll. In diesem Fall können Sie eine Trägerfolie zwischen die Sparren einlegen. Dies bedeutet, dass es keine Schutzwirkung auf die Dachkonstruktion hat, sondern hauptsächlich zum Schutz des Isoliermaterials vor den Elementen verwendet wird.

Schützt die Unterspannbahn vor Feuchtigkeit?

Die klassische Unterdeckbahn schützt den Dachboden vor Feuchtigkeit von außen, breitet sich jedoch normalerweise nicht aus. Feuchtigkeit aus dem Dachraum kann nicht durch die Membran austreten. Daher wird diese Form des zusätzlichen Regenschutzes normalerweise nur auf nicht isolierten Dächern verwendet.

Wie breit ist die Überlappung?

Die empfohlene Überlappungsbreite beträgt 11-16 cm. Der Überlappungsbereich wird dann mit Klebeband oder Dichtungskleber fixiert, sodass alles winddicht ist, wenn Sie die Unterspannbahn richtig verlegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

pu schaum montage schaum

Abdichten und dämmen mit PU-Schaum.

Estrich verlegen, Expertentipp, 960x490

Estrich verlegen.

wdvs

Wärmedämmverbundsystem.