Deckenabhängung & Unterkonstruktion

Deckenabhängungen und Unterkonstruktionen – viel Gestaltungsfreiheit bei der Decke

Wärmedämmung, Drainage, Bodenbeläge – in vielen Bereichen macht es kaum einen Unterschied, ob es sich um ein privates oder gewerbliches Bauvorhaben handelt. Bei der Decke ist das allerdings anders, denn in Wohnhäusern wird die Decke in der Regel nur verputzt und gestrichen oder tapeziert. Bei gewerblich genutzten Immobilien kommen dagegen oft abgehängte Decken oder andere Unterkonstruktionen wie beispielsweise Deckensegel zum Einsatz. Um hier ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, ist es vor allem wichtig, das passende Befestigungsmaterial für die Decke beziehungsweise Unterkonstruktion zu finden.

Deckenabhängung & Unterkonstruktion
spinner
spinner
0
0
0
0
0
0
Weitere Produkte anzeigen

Die Möglichkeiten bei der Deckenabhängung

Um sich für die richtige Befestigung für die Unterkonstruktion entscheiden zu können, müssen Sie zunächst einmal klären, was die Abhänger alles leisten sollen. Wird nur eine leichte Decke aus Mineralwolle-Platten eingezogen? Oder soll die Konstruktion auch Schächte für die Kabelführung und Leuchten unterhalb der Deckenplatten tragen? Müssen Unebenheiten der Rohdecke ausgeglichen werden? Ist ein besonderer Schallschutz gewünscht? All das sind Fragen, die Sie bei der Wahl der Deckenabhängung bedenken sollten. Allgemein lassen sich die Abhänger in verschiedene Kategorien und damit Einsatzbereiche einteilen:

  • Abhängdraht
  • Gewindestangen
  • Direktmontageclips
  • Direktabhänger
  • Noniushänger

Die einfache Variante bei der Deckenabhängung: Abhängdraht

Sehr viel unkomplizierter als mit einem Abhängdraht geht es bei der Deckenabhängung nicht – ein Drahtteil und eine Öse, mehr braucht es grundsätzlich nicht. Der Draht wird mit der Öse an der Halterung in der Decke eingehängt, die Decke wird über eine Doppelfeder (und in der Regel einen zweiten Draht) am Abhängdraht fixiert. Das ermöglicht zwar eine sehr flexible Ausrichtung der Deckenkonstruktion, sodass sich etwa Unebenheiten in der Decke ausgleichen lassen. Da es aber keine feste Unterteilung gibt, wie beispielsweise eine Lochung, ist eine absolut plane Ausrichtung der Decke schwierig. Dafür kann der Abhängdraht noch mit einem günstigen Preis punkten.

Robust und tragfähig: Gewindestangen

Gewindestangen lassen sich auf vielfältige Weise einsetzen, zum Beispiel auch zur Fixierung von Möbelstücken an der Wand. Bei Deckenkonstruktionen sind sie eine sehr stabile Lösung, die eine exakte Ausrichtung der Decke erlaubt. Durch das Gewinde sind die Montage und der Austausch der Unterkonstruktion allerdings vergleichsweise zeitaufwändig.

Direktmontageclips – für reine Deckenkonstruktionen

Wie der Name schon vermuten lässt, werden Direktmontageclips an der Decke befestigt und dienen als Halterung für Trägerschienen. Wird lediglich eine abgehängte Decke benötigt – ohne Kabelführung oder Ähnliches – sind Direktmontageclips eine sehr gute, weil unkomplizierte Lösung. Die Clips lassen sich schnell an die Decke schrauben, dann können sofort Trägerschienen und Deckenplatten montiert werden. Zudem eignen sich die Clips für niedrige Räume, bei denen eine regulär abgehängte Decke die Raumhöhe zu stark reduzieren würde.

Direktabhänger – flexibel und robust

Direktabhänger funktionieren ähnlich wie Direktmontageclips, verfügen in der Regel aber noch über gelochte Leisten, an denen die Deckenkonstruktion befestigt wird. Dadurch lassen sich zum einen Unebenheiten in der Decke ausgleichen, zum anderen können zwischen Rohdecke und Deckenplatten noch weitere Konstruktionen an den Abhängern entlanggeführt werden, wie etwa Kabelschächte oder Aufhängungen für Leuchten. Je nach Konstruktion kann allerdings die Montage bei Direktabhängern etwas komplizierter ausfallen.

Der Königsweg – Noniushänger

Noniushänger sind für viele die beste Variante bei Deckenkonstruktionen, denn sie vereinen mehrere Vorteile anderer Varianten. Da sie aus einem Ober- und einem Unterteil bestehen, die über einen Splint verbunden werden, lassen sich mit Noniushängern Unebenheiten in der Decke sehr leicht ausgleichen. Zudem sind sie sehr robust und auch für schwerere Lasten geeignet, darüber hinaus bleibt die gesamte Konstruktion dank der Splintverbindungen flexibel. Auch Montage und Austausch der abgehängten Decke gehen aufgrund der Splinte sehr einfach von der Hand.

Schienen, Verbindungsstücke, Winkel – Zubehör für die Deckenkonstruktion

Natürlich erhalten Sie bei Kemmler nicht nur Deckenabhängungen, sondern auch sämtliche Zubehörteile, die Sie für eine abgehängte Decke benötigen. Ob Wandanschlussschuh oder Wandwinkel zur Fixierung, Trag- und Querschienen oder Verbindungsclips, im Onlineshop erwartet Sie eine große Auswahl an hochwertigen Produkten – überzeugen Sie sich selbst und finden Sie mit Kemmler die ideale Lösung für Ihre Deckenkonstruktion.