teppich richtig verlegen expertentipp

Teppich verlegen: So geht's


Dass ein Teppichboden fußwarm, angenehm und weich ist, steht außer Frage. Hinzu kommt, dass es einfach ist, Teppichboden zu verlegen. Im folgenden Ratgebertext verraten wir Ihnen, wie Sie Teppich verlegen, und zwar in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.
 

Schritt 1: Richtig ausmessen

Zuerst müssen Sie den Raum, in dem Sie den Teppich verlegen möchten, richtig ausmessen. Sie beginnen an der breitesten Stelle des Raumes und müssen zum gemessenen Wert 10 Zentimeter als Überstandsmaß addieren. Da manche Räume - beispielsweise in Altbauwohnungen - nicht gleichmäßig breit, d.h. parallel, sind, sollten Sie die Breite des Raums, in dem Sie den Teppichboden verlegen wollen, an verschiedenen Stellen ausmessen.
Beachten sollten Sie beim Kauf zudem, dass es Teppichböden in differenten Breiten gibt: Neben 4 Meter breiten Teppichböden sind auch 5 Meter breite Teppichböden erhältlich. Berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Wahl.


Schritt 2: Den Untergrund korrekt vorbereiten

Sollte im Raum, in dem Sie Teppich verlegen wollen, noch ein alter Bodenbelag vorhanden sein, müssen Sie diesen entfernen. Sie sollten niemals einen neuen Teppichboden auf einem alten Teppichboden verlegen, denn hierdurch entsteht ein idealer Nährboden für Bakterienkulturen. Sollte es sich nicht um einen Teppichboden, sondern um einen Parkett-, PVC- oder Laminatboden handelt, kann dieser - nachdem Sie ihn gründlich gereinigt haben - als Untergrund dienen. Handelt es sich dagegen um einen Dielenboden, der über größere Fugen verfügt, sollten Sie diese verspachteln, bevor Sie den Teppich verlegen.
Sollte es sich beim Untergrund um einen gespachtelten Boden oder Estrich handeln, gilt es alte Klebereste unbedingt zu entfernen. Sollten nach dem Abschaben des alten Klebers größere Unebenheiten vorhanden sein, können Sie diese mithilfe von Nivelliermasse ausgleichen. Im Anschluss gilt es den Boden entweder abzusaugen oder gründlich zu kehren, sodass der Untergrund sauber und staubfrei ist. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass der neue Teppichbodenbelag adäquat fixiert werden kann. Nun rollen Sie den Teppichboden richtig aus und schieben ihn in die korrekte Position.


Schritt 3: Den akkurat Teppich zuschneiden

Nun müssen Sie den Teppich zuschneiden: Hierfür nutzen Sie ein Teppichmesser, das eine sogenannte Hakenklinge besitzt - idealerweise erwerben Sie dieses im Fachhandel. Beim Teppich zuschneiden sollten Sie zuerst einen groben Schnitt an den Wänden machen. Wichtig ist, dass Sie den Teppichboden fest in die Ecken des Raums drücken und beim Teppich zuschneiden einen Rand von 2 bis 3 Zentimetern stehenlassen. Erst wenn der Teppichboden fixiert ist, nehmen Sie den Feinschnitt vor.


Schritt 4: Den Bodenbelag gewissenhaft fixieren

Nachdem Sie das Teppich zuschneiden beendet haben, gilt es den Bodenbelag richtig zu fixieren. Eine gute Option stellt diesbezüglich doppelseitiges Klebeband dar. Sollte dies nicht ausreichend sein, kann der Teppichboden auch vollflächig verklebt werden. In der Regel ist das lose Teppich verlegen in Räumen mit einer Größe von bis zu 12 Quadratmetern ratsam; in größeren Räumen sollte der Teppichboden vollständig verklebt werden.

 

Teppich verlegen: Das lose Verlegen

In Mietwohnungen ist es ratsam, den Teppich lose zu verlegen, denn in der Regel darf der Bodenbelag nicht verändert werden und der selbst verlegte Bodenbelag muss rückstandslos entfernbar sein. In diesem Fall ist die Verwendung von doppelseitigem Klebeband die richtige Wahl. Sollte der Teppichboden über einen Vliesrücken verfügen, können Sie auch sogenanntes Verlegeklettband zur Fixierung nutzen. Achten Sie beim Teppich verlegen respektive verkleben darauf, dass Sie den Belag stets von der Mitte des Raumes nach außen hin glattstreichen, denn auf diese Weise vermeiden Sie das Entstehen von Beulen.


Teppichboden verlegen: Das Verkleben

Das Verkleben von Teppichböden ist immer dann empfehlenswert, wenn Wellen oder Beulen entstehen könnten. Auch dann, wenn der Raum über eine Fußbodenheizung verfügt, sollten Sie sich für das Verkleben des Teppichbodens entscheiden.

Zuerst müssen Sie den Teppichbelag zur Hälfte umklappen, so dass Sie den Teppichkleber auf dem sauberen Untergrund auftragen können. Hierzu sollten Sie einen Zahnspachtel nutzen. Bevor Sie den Boden verkleben, sollten Sie den Kleber ablüften lassen, denn dann haftet der Teppichboden besser, wenn Sie ihn andrücken. Die exakte Zeitdauer ist auf der Packung des Teppichklebers vom Hersteller vermerkt. Nun klappen Sie den Teppichboden aus und streichen die Auslegeware glatt. Im Anschluss gehen Sie auf dieselbe Art und Weise mit der anderen Teppichhälfte vor.


Teppich verlegen: Der Feinschnitt

Ist die Auslegeware korrekt im Raum platziert, gilt es den Teppich mithilfe eines Teppichmessers - idealerweise mit Trapezklinge - sauber zuzuschneiden. Hierzu sollten Sie den Teppich gut in die Ecken und die Kanten zwischen Wand und Boden drücken und die überstehende Auslegeware abschneiden. Bei Zargen von Raum- oder Balkontüren sollten Sie den Teppich unterschieben. Lassen Sie am besten einen halben Zentimeter stehen und drücken Sie den Boden mithilfe des Teppichmessers unter die Türzarge.


Schritt 5: Befestigen der Sockelleisten

In einem letzten Arbeitsschritt bringen Sie die Sockelleisten an. Auch hierfür stehen differente Optionen zur Verfügung: Gekettelten Sockelleisten werden mithilfe doppelseitigen Klebebands an der Wand angebracht. Zudem können Sie beim Teppich verlegen in Abständen von 80 Zentimetern bis 1 Meter Stahlstifte zum Fixieren der Sockelleisten nutzen. Um den Stoß anzuschneiden nutzen Sie entweder ein Teppichmesser oder eine professionelle Textilschere, so dass ein gerader Stoß entsteht.

Haben Sie sich dagegen für Sockelleisten aus Kunststoff oder Holz entschieden, nutzen Sie zum Abschneiden eine Gehrungssäge und folgen zur Montage der Anleitung des Herstellers.


Schritt 6: Den Teppichboden genießen

Das Teppichboden verlegen ist geglückt? Nun können Sie den neuen Teppichboden ebenso genießen wie das neue Zimmer und mit der Einrichtung und Dekoration beginnen.

FAQ - Häufige gestellte Fragen zum Teppichboden verlegen

Sie möchten einen neuen Teppich verlegen? Wir beantworten im Folgenden häufig gestellte Fragen.

Was sollte bei der Auswahl eines Teppichbodens beachtet werden?

Auf welche Art von Teppichboden Ihre Wahl fällt, ist einerseits von Ihrem Einrichtungskonzept und andererseits Ihrem Geschmack abhängig. Sicher ist, dass der Markt eine mannigfaltige Auswahl bietet: Angefangen bei Teppichböden mit Schlingen, sogenannten Langflor- und Kurzflorteppichböden über Teppichböden für Kinderzimmer und vielen anderen Teppichbödenarten - Sie haben die Qual der Wahl. Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass der Teppichboden die richtigen Eigenschaften für den von Ihnen beabsichtigten Einsatzzweck erfüllt und sich harmonisch in das farbliche Gesamtkonzept Ihrer Wohnraumdekoration einfügt.

Ist das Teppich verlegen ohne Verschnitt möglich und damit den Boden exakt nach Raummaß zu bestellen?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit im Fachhandel, einen Teppichboden mit exaktem Raummaß zu bestellen. Dies ist zweifelsohne vorteilhaft, denn es kommt nahezu keinem Verschnitt. Achten Sie darauf, dass Sie das größte Raummaß angeben und ein Überstandsmaß von etwa 10 Zentimetern hinzurechnen.

Teppichböden nach Raummaß können allerdings nur dann bestellt werden, wenn die Größe Ihres Raumes nicht von der Norm abweicht.

Teppichboden zuschneiden und Teppich verlegen - welche Tricks gibt es?

Beim Teppichboden verlegen und dem Teppichboden zuschneiden sollten Sie die Ecken der Auslegware in der Mitte zusammenschlagen, so dass er sich leichter im Raum positionieren lässt. Nachdem der Boden im gesamten Raum ausgelegt ist, sollten Sie zudem prüfen, ob er richtig passt - dies gilt besonders für die Ecken oder etwaige Nischen. Im Anschluss können Sie den Teppichboden zuschneiden.

Teppich zuschneiden: Wie werden Stöße richtig gehandhabt?

Beim Teppich verlegen und beim Teppich zuschneiden mit Stößen, sollten Sie - dies zumindest dann, wenn Sie nicht geübt sind - auf einen professionellen Teppichbodenverleger setzen. Es ist beim Teppichboden verlegen zweifelsohne nicht einfach, eine saubere und korrekte Schnittkante zu erzielen. Diesbezüglich ist zweifelsohne Erfahrung gefragt.

Das könnte Sie auch interessieren:

fenster, fensterdichtungen einbauen

Fensterdichtungen erneuern.

Silikonfugen, Übersicht, 384x234, Expertentipp

Silikonfugen erneuern.

balkon richtig abdichten

Balkon abdichten.