fliesen auf fliesen verlegen expertentipp

Wie kann man Fliesen auf Fliesen verlegen?

Ihre alten Fliesen sind nicht mehr ansehnlich, weisen starke Abnutzung oder sogar Bruchstellen und Risse auf? Vielleicht wünschen Sie sich nach vielen Jahren aber auch endlich nur ein neues und frisches Design. Da das Entfernen alter Fliesen unglaublich viel Kraft erfordert und häufig nicht ohne schweres Gerät wie Bohrhammer oder Meißel zu bewältigen ist, je nach Größe der Fläche sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann und unglaublich viel Dreck macht, ist es sinnvoll Fliesen auf Fliesen zu verlegen.

Zugegeben; Fliesenarbeit und das Verlegen von Fliesen auf Fliesen erfordert etwas Muße, die richtigen Materialien und Know-how, stellt aber mit der richtigen Anleitung für Heimwerker oder Hobbyhandwerker kein Problem dar. Dank modernster Materialien lassen sich neue Fliesen heutzutage nicht nur sehr einfach, sondern auch sicher und langlebig auf alte Fliesen aufbringen. In unserem Ratgeber für Fliesenarbeit erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, worauf Sie unbedingt achten müssen und welche Materialien zum Fliesen auf Fliesen kleben geeignet sind.

Fliesen auf Fliesen verlegen: Planung und Vorbereitung

Bevor Sie mit der Fliesenarbeit beginnen, sind einige Vorbereitungen zu treffen. Alle vorhandenen Sanitär- oder Küchenobjekte sowie vorhandenes Mobiliar sind von Wänden und Böden zu entfernen. Der Bereich, in dem die neuen Fliesen verlegt werden sollen, muss frei sein. Dazu zählen auch Heizkörper, Steckdosen und Lichtschalter. Kappen Sie den Strom und sperren Sie die Wasserzufuhr. Stört die Tür, hängen Sie sie aus. Werden die neuen Fliesen auf dem Boden verlegt, bedenken Sie, dass das Türblatt gegebenenfalls eingekürzt werden muss. Gegenstände, die sich nicht entfernen lassen, können Sie mit Abdeckplane schützen.

Wenn Sie Fliesen auf Fliesen kleben wollen, sollten Sie bei der Fliesenarbeit die alten Fliesen vorab auf Beschädigungen prüfen und hohl liegende Fliesen identifizieren. Klopfen Sie dazu Fliese für Fliese ab. Klingt es hohl, muss die betreffende Fliese entfernt werden. Zum Überfliesen beim Fliesen auf Fliesen kleben eignet sich nur ein fester Hinter- oder Untergrund. Die alten Fliesen müssen sauber und frei von Fetten sein. Eine Bürste eignet sich ideal zur Reinigung.

Da der alte Fliesenspiegel in der Regel eine glatte und nicht saugende Oberfläche besitzt, sollten Sie unbedingt eine Grundierung oder Haftgrund auftragen. Mittels Tiefengrundrolle lässt sich die Grundierung auftragen. Damit die neuen Fliesen gut auf den alten Fliesen haften, insbesondere dann, wenn es sich um große Fliesen handelt, wird der alte Fliesenspiegel zur Vorbereitung mit einer dicken Schicht Fliesenkleber abgespachtelt. Wenn Sie den Kleber mit einer Glättkelle auf den alten Fliesenspiegel aufziehen, dann lassen sich damit auch schadhafte Stellen ausgleichen. Eine Klebeschicht von rund 2 Millimeter gilt als ausreichend.

Experten Tipp: Risse im Untergrund lassen sich bei der Fliesenarbeit beim Fliesen auf Fliesen Verlegen durch eine Entkopplungsmatte ausgleichen.

Fliesen- und Natursteinkleber
Wand- und Bodenkleber

Fliesen auf Fliesen kleben: Die Wahl des richtigen Fliesenklebers

Zu den wichtigsten Komponenten beim Fliesen auf Fliesen Verlegen zählt der richtige Kleber. Er sorgt für Halt und Langlebigkeit. Je nach Fliesenart beim Fliesen auf Fliesen Verlegen eignet sich hier entweder ein sogenannter Flexkleber, kunststoffvergüteter Fliesenkleber auf Zementbasis oder ein hochwertiger Dispersionskleber. Qualitativ hochwertige Dispersionskleber für Fliesen gibt es gebrauchsfertig zu kaufen.

Flexkleber sind mit Kunststoffzusätzen versetzt, diese sorgen dafür, dass Ihren neuen Fliesen auch auf glatten Untergründen haften. Beim Fliesen auf Fliesen kleben ist normaler Zementkleber nicht immer die beste Wahl. Flexkleber können sowohl auf Böden als auch an Wänden eingesetzt werden. Im Gegensatz zum Flexkleber basiert Dispersionskleber auf wassergelösten Kunststoffen. Ohne aufwendiges Anmischen können Dispersionskleber sofort verarbeitet werden. Sie härten nicht durch den enthaltenen Zement, sondern durch den Trocknungsprozess aus. Ihre hohe Klebewirkung beim Fliesen auf Fliesen kleben macht sie ideal für glatte Untergründe wie beispielsweise Fliesen.

Aber Achtung: Dispersionskleber sind nicht beständig gegen Frost. Dispersionskleber eigenen sich also nicht für den Außenbereich zum Fliesen auf Fliesen Verlegen. Für den Außenbereich gibt es spezielle Fliesenkleber zum Fliesen auf Fliesen kleben. Passend zum gewählten Kleber sollten auch Fugenmörtel und Haftgrund gewählt werden. Sofern Sie Flexkleber beim Fliesen auf Fliesen kleben verwenden rühren Sie diesen nach Herstellerangaben an. Ein Wendelrührer mit Rührwerk oder an einer Bohrmaschine befestigt vermengt den Kleber zur perfekten Masse. Wichtig: Lassen Sie den Kleber gemäß Angabe reifen.

Experten Tipp: Verarbeiten Sie nur so viel Kleber, wie Sie auch verarbeiten können.

Expertentipps_Fliesen_slider
referenzobjekt fliesen-kemmler zufriedene kunden

Fliesen auf Fliesen kleben: Neue Fliesen vorbereiten

Bevor sie mit dem Fliesen auf Fliesen Verlegen beginnen, legen Sie sich das benötigte Material und Ihr Werkzeug zurecht. Fliesen werden zumeist aus 3 Paketen gemischt entnommen. Mittels dieser Technik kann man sichergehen, dass am Ende keine Farbunterschiede in der Fläche zu sehen sind. Fliesen weisen immer eine gewisse Toleranz auf, sogar dann, wenn Sie aus der gleichen Produktionsserie stammen.

Sofern die Wände und der Boden gefliest werden sollten, beginnen Sie mit den Wänden beim Fliesen auf Fliesen Verlegen. Im ersten Schritt planen Sie das Verlegebild beim Fliesen auf Fliesen verlegen vorab. Orientieren Sie sich beim Fliesen auf Fliesen kleben am vorhandenen Muster der alten Fliesen. Wirkt dies nicht harmonisch, planen Sie aus Richtung Hauptblick in den Raum. Alle geschnittenen Fliesen sollten Sie in den - wenn möglich nicht sichtbaren - Randbereich verlegen. Ganze Flächen sehen harmonischer aus, wenn die Fliesen ein A-symmetrisches Muster aufweisen. Wenn Sie besonders große Fliesen verarbeiten wollen, beginnen Sie von unten und arbeiten Sie sich nach oben vor. Besonders kleine Fliesenformate eignen sich perfekt von der Mitte aus nach unten verlegt zu werden.

Fliesen- und Natursteinkleber

Fliesen auf Fliesen kleben: Der Auftrag des Klebers

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, tragen Sie den Fliesenkleber mit einer Glättekelle auf die Wand- oder Bodenfläche auf. Bei besonders großen Fliesen sollten Sie den Kleber nur soweit auf die Fläche auftragen, wie Ihnen das Auflegen der neuen Fliesen möglich ist. Je nachdem wie schnell Sie arbeiten können Sie den Kleber auch für 3 oder mehrere Fliesen auftragen.

Experten Tipp: Die Zahnung der Glättekelle sollte auch beim Fliesen auf Fliesen verlegen der Fliesengröße entsprechen.

Fliesen auf Fliesen verlegen: Fliesen legen

Haben Sie den Fliesenkleber aufgetragen drücken Sie die Fliese leicht auf das Klebebett und drehen Sie diese ein. Setzen Sie passende Fliesenkreuze, um die Abstände zwischen den einzelnen Fliesen zu wahren. Aussparungen schneiden Sie mittels Fliesenschneider vor dem Anbringen an die Wand oder auf dem Boden aus. Ein Putzausgleichsring hilft Ihnen die neue Fliesenoberfläche bündig mit dem Lichtschalter zu verbinden.

Experten Tipp: Elektrische Anschlussarbeiten an der Wand und insbesondere auch im Außenbereich sollten nur von Fachfirmen ausgeführt werden.

Sind Sie mit dem Verlegen der neuen Fliesen fertig, können Sie mit dem Verfugen beginnen. Ziehen Sie dazu im ersten Schritt die Fliesenkreuze aus den Fugen. Säubern Sie die Fugen von Kleberesten und mischen Sie den Fugenmörtel an. Abschließend bringen Sie den Fugenmörtel mit einem Fugenbrett auf und verteilen die Masse so, dass die Fugen gleichmäßig gefüllt werden. Mit einem Schwammbrett können Sie überschüssige Fugenmasse entfernen. Achten Sie darauf, dass Sie die Fugenmasse nicht aus den Fugen heraus wischen. Der rückständige Zementfilm kann mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

FAQs Kemmler – Fliesen auf Fliesen verlegen

Kann man Fliesen auf Fliesen verlegen?

Ja. Neue Fliesen können auf alte Fliesen aufgebracht werden. Mit den richtigen Materialien und einer sauberen Fliesenarbeit stellt das Fliesen auf Fliesen Kleben kein Problem dar.

Kann man Fliesen auf Fliesen kleben?

Ja. Neue Fliesen auf alten Fliesen kleben ist grundsätzlich möglich. Wichtig ist hierbei die Vorbereitung und Planung. Zur Fliesenarbeit wird das richtige Material für Boden und Wand benötigt.

Kann Dispersionskleber für Fliesen auch für den Außenbereich verwendet werden?

Nein. Gewöhnlicher Dispersionskleber kann nicht für den Außenbereich verwendet werden. Die meisten Dispersionskleber sind aufgrund ihrer Zusammensetzung nicht frostbeständig. Dringt Frost in die Fuge ein, kann sich der Kleber lösen.

Fliese auf Fliese was gilt es zu beachten?

Wenn Sie Fliesen auf Fliesen verlegen wollen, ist dies grundsätzlich möglich. Um Fliesen auf Fliesen zu kleben ist eine Vorabprüfung vorzunehmen. Hohle Fliesen und beschädigte Fliesen sind vor der Fliesenarbeit an Wand und Boden unbedingt auszutauschen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Expertentipps_Fliesen_reinigen_übersicht

Fliesen reinigen.

Erfahren Sie Tipps zur professionellen Fliesenreinigung. Hier geht´s weiter.
Expertentipps_Duschrinne_384x234

Duschablauf und Duschrinne.

Entwässerungsmethoden für den Innenbereich - jetzt mehr erfahren.
Expertentipps_Fußbodenheizung_960x490

Fußbodenheizung.

Eine Fußbodenheizung ist wohltuend fürs Gemüt. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema.