balkon winterfest machen tipps und tricks

Wie wird der Balkon winterfest?


Laue Sommerabende bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen oder das Wochenende gemütlich im Liegestuhl verbringen – der heimische Balkon sorgt dafür, dass wir die schönste Jahreszeit unbeschwert selbst in Stadtwohnungen in vollen Zügen genießen können. Hält der Herbst langsam Einzug, heißt es für uns, rein ins Warme und Gemütliche. Aber davor gilt es noch den Balkon winterfest zu machen. Nur wenn Balkonmöbel und Pflanzen Ihrer Wohlfühloase vor den winterlichen Temperaturen umfassend geschützt sind, steht dem nächsten „Urlaub auf Balkonien“ nichts im Weg. Wie aber gelingt es, den Balkon auf den Winter vorzubereiten, woran sollten Sie denken und wie gehen Sie dabei vor? Mit diesem Thema haben wir uns nachfolgend beschäftigt und verraten Ihnen unsere besten Tipps, damit Ihr Balkon winterfest wird.

Warum sollte ein Balkon winterfest sein?

Nicht nur uns zieht es bei Frost, Schnee und eisigen Temperaturen ins Warme und Geschützte, auch Balkonpflanzen und Co. brauchen ein entsprechendes Winterquartier, um den Winter unbeschadet zu überleben. Ein Balkon ist im Winter den äußeren Witterungsumständen erbarmungslos ausgesetzt. Das bedeutet ebenso, dass Balkonmöbel und Grill vor diesen geschützt werden müssen, damit Sie auch im nächsten Jahr Ihre Freude haben. Einen Balkon winterfest zu machen, ist daher unabdingbar, wenn Sie im Frühjahr keine bösen Überraschungen wie Schimmel, Rost oder verwelkte Pflanzen haben möchten.

Schritt für Schritt den Balkon auf den Winter vorbereiten

Möbel, Pflanzen und Co. auf dem Balkon sind im Handumdrehen auf den Winter vorbereitet. Der richtige Zeitpunkt ist, nachdem Sie die letzten Sonnenstrahlen des Spätsommers noch einmal ausgekostet haben und nun der Herbst sich langsam seinen Weg bahnt. Nehmen Sie sich am besten einen Tag am Wochenende vor und machen Sie in einem Rutsch Ihren Balkon winterfest. Mit unseren Tipps sind Sie bestens vorbereitet.

Balkonpflanzen winterfit machen

Nicht winterfeste Pflanzen, dazu zählen vor allen tropische Exemplare wie Yucca-Palmen, Farne und Bambuspflanzen, benötigen im Winter einen Platz im Inneren. Sie können über den Winter nicht auf dem Balkon verbleiben, da sie nicht an kalte bzw. sogar noch recht milde Temperaturen gewöhnt sind. Aber auch zu trockene Heizungsluft sollten Sie im Winterquartier vermeiden. Perfekt ist ein heller Ort mit etwa 15 Grad Celsius. Tipp: Je heller ein Ort ist, umso häufiger müssen Sie die Pflanzen gießen. Haben Sie winterharte Pflanzen wie Rosen, Efeu, Buchsbaum, Hortensien, Storchschnabel, Lavendel oder Winterheide, können Sie diese auf dem Balkon im Winter an einem gut geschützten Ort aufbewahren. Idealerweise sollten sie nah der Hauswand platziert werden, um von der Wärme aus den Innenräumen zu profitieren. Bevor Sie Pflanzen, ganz gleich, ob winterhart oder nicht, frostsicher verpacken oder unterbringen, überprüfen Sie den Gesundheitszustand und einen möglichen Schädlingsbefall, entfernen Sie verwelkte Blüten und Blätter und nehmen Sie einen Rückschnitt vor. Das sorgt im Frühjahr für eine tolle Blüte. Um Kübelpflanzen auf dem Balkon winterfest zu machen, müssen diese richtig eingepackt werden. Das schützt sie vor Frost und Schnee. Geeignete Materialien zum Isolieren sind unter anderem Jutesäcke, Gartenvlies, Luftpolterfolie oder Kokosmatten. Die Isolierschicht wird mit einer Kordel festgezurrt. Platzieren Sie die Töpfe auf Styroporplatten, einem Hocker oder Ziegelsteinen.

Gartenmöbel auf dem Balkon winterfest machen

Damit Frost, Schnee und Hagel auch den Gartenmöbeln nichts anhaben können, müssen auch diese auf dem Balkon winterfest gemacht werden. Vor allem Holzmöbel, meist die Klassiker auf dem Balkon, sollten Sie besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen. Hochwertiges Holz ist zwar in der Regel an harte Außentemperaturen gewohnt, kann bei Frost dennoch spröde werden oder fängt ohne ausreichenden Schutz bei Feuchtigkeit schnell an zu schimmeln. Eine Holzimprägnierung mit einem Holzöl kann das verhindern. Wichtig, ob Balkonmöbel aus Plastik, Aluminium oder Holz, wenn Sie diese nicht in den Keller bringen können, sollten sie mit einer robusten Schutzhülle abgedeckt werden. Gleiches gilt für einen Sonnenschirm. Achten Sie vor dem Einhüllen darauf, dass der Stoff trocken ist, da sich sonst Schimmel bilden kann.

Grill auf dem Balkon auf den Winter vorbereiten

Sollten Sie zunächst keine Grillparty geplant haben, denn auch im Winter hat Grillen seinen Charme, ist auch dieser auf dem Balkon für den Winter vorzubereiten. Wichtig ist es, alle Teile zunächst gründlich zu reinigen. Schrubben Sie den Rost mit einer Bürste und reinigen Sie den Korpus mit lauwarmem Wasser. Lässt sich hartnäckiger Schmutz oder Verbrennungen von Grillrost nicht ohne Weiteres lösen, nutzen Sie Ofenreiniger. Decken Sie den Grill wie Ihre Balkonmöbel mit einer Plane ab. Tipp: Wenn Sie Ihren Balkon winterfest machen, denken Sie auch an den Boden. Entfernen Sie Laub und Pflanzenreste mit einem Besen und nutzen Sie einen Fugenkratzer zum Ablösen von Moos oder Algen. Anschließend alles mit einem sanften Spüliwasser gründlich abschrubben. Haben Sie einen Balkonboden aus WPC oder Holz, tragen Sie nach der kompletten Durchtrocknung ein Holzöl auf, das eine Imprägnierung sicherstellt. Gehen Sie ebenso bei Ihrem Geländer oder Sichtschutz vor.

Balkon mit Kemmler winterfest machen

In unserem großen Sortiment finden Sie alles, was Sie brauchen, um Ihren Balkon winterfest zu machen. Neben Pflege- und Reinigungsmitteln für die optimale Vorbereitung auf die Überwinterung finden Sie auch Schutz- und Abdeckplanen für Ihre Gartenmöbel. Gerne beraten wir Sie auch persönlich und finden genau das Richtige, damit Sie Ihren Balkon winterfest machen können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Expertentipps_entwässerung_960x490

Balkonentwässerung.

balkonsanierung

Balkon sanieren.

fenster, fensterdichtungen einbauen

Fensterdichtungen erneuern.