Unterputz

Mit Unterputz das Mauerwerk richtig verputzen

Muss eine Fläche verputzt werden, geschieht das in der Regel in mehreren Lagen. In den meisten Fällen wird zunächst der Unterputz aufgetragen, im Anschluss folgt dann der Oberputz. Bei Kemmler erhalten Sie Unter- und Oberputze in verschiedenen Varianten, sodass Sie für jeden Untergrund und jeden Einsatzbereich eine passende Lösung bei uns finden.

Unterputz
spinner
spinner
0
0
Weitere Produkte anzeigen

Wie werden Unterputze kategorisiert?

Unterputze lassen sich anhand verschiedener Kriterien gruppieren, beispielsweise nach dem für den Putz verwendeten Material, nach der Druckfestigkeit, die der Putz erreicht, oder nach dem Verwendungszweck. Vor allem das letzte Kriterium dient häufig der Einteilung, wobei sich Unterputze wie folgt kategorisieren lassen:

  • Grundputz
  • Leichtputz
  • Sanierputz
  • Wärmedämmputz

Grundputz ist der Standard beim Unterputz, er dient hauptsächlich dazu, auf dem Mauerwerk eine glatte Oberfläche zu schaffen. Im Gegensatz zu den anderen Putzarten besitzt er keine besonderen Eigenschaften, ist dafür aber in der Regel auch sehr preiswert. Leichtputze haben eine vergleichsweise geringe Rohdichte und eignen sich vor allem für Leichtmauerwerk mit hoher Wärmedämmung, beispielsweise Wände aus Porenbetonsteinen. Sanierputze dienen, wie der Name schon sagt, der Sanierung von Wänden, die stark mit Feuchtigkeit durchsetzt sind. Diese Putze haben eine hohe Porosität und sind sehr gut durchlässig für Wasserdampf. Ihre kapillare Leitfähigkeit ist allerdings deutlich vermindert. So saugen sie in der Wand gelöste Salze, die das Mauerwerk ebenfalls schädigen, wie ein Schwamm auf, ohne dadurch aber selbst in Mitleidenschaft gezogen zu werden. Dank der hohen Wasserdampfdurchlässigkeit unterstützen sie zudem den Trockenprozess der Wand. Wichtig bei der Verwendung von Sanierputzen ist, dass zunächst die Ursache für die Durchfeuchtung der Wand durch entsprechende bauliche Maßnahmen beseitigt wird, bevor der Putz zum Einsatz kommt. Wärmedämmputze haben, wie der Name schon sagt, zusätzlich zu ihrer normalen Funktion auch noch Wärmedämmeigenschaften. Hierzu wird der Putz mit – meist mineralischen – Leichtzuschlägen versetzt, wie zum Beispiel Ton oder Bims. Um eine höhere Dämmwirkung zu erreichen, sind aber auch andere Zusätze, wie etwa Polystyrol oder Perlit üblich.

Da es sich bei Unterputz fast immer um mineralische Putze handelt, wird in Sachen Material meist folgende Unterteilung vorgenommen:

  • Kalkputz
  • Kalkzementputz
  • Zementputz

Diese Kategorisierung entspricht in der Regel auch zugleich der Einteilung der Putze in die Festmörtelklassen PI bis PIII, die die maximale Druckfestigkeit des Putzes angeben. Zementputze fallen meist in die Klasse PIII und sind damit widerstandsfähiger als Kalkputze, die meist zur Klasse PI zählen.

Wozu dient Unterputz?

In erster Linie soll der Unterputz Unebenheiten im Mauerwerk ausgleichen und einen glatten Untergrund schaffen, auf dem der Oberputz oder die Tapete in Innenräumen gut hält. Dazu wird er in der Regel recht dick aufgetragen, meist in einer 15 bis 20 mm starken Schicht. Bei Wärmedämmputz ist eine deutlich dickere Schicht erforderlich, hier sind 20 bis maximal 100 mm üblich. Um für eine optimale Haftung auf dem Mauerwerk zu sorgen, kommen fast ausschließlich mineralische Putze als Unterputz zum Einsatz. So ist in der Regel sichergestellt, dass der Oberputz optimal auf der Wand sitzt, denn hier werden häufig Kunstharzaußenputze mit geringerer Haftfähigkeit verwendet.

Außerdem soll der Unterputz als Schutzschicht für das Mauerwerk dienen und Spannungsenergie aufnehmen, die beispielsweise durch die thermische Ausdehnung der Mauersteine entsteht. Daher besitzt Unterputz eine gewisse Flexibilität. Um den Putz und das Mauerwerk zusätzlich zu schützen und Rissen vorzubeugen, wird häufig auch ein Armierungsgewebe im Putz eingebettet, das sowohl die Widerstandskraft als auch die Flexibilität des Putzes erhöht. Insbesondere an Tür- und Fensterabschlüssen werden solche Gewebe oft verwendet, in der Regel in Kombination mit einer Anschlussleiste.

Kemmler bietet Unterputz in großer Auswahl

Ob Hauswand oder die Fassade eines Industriegebäudes, im Onlineshop von Kemmler finden Sie für jeden Aufgabenbereich und jedes Projekt den passenden Unterputz. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch Oberputz, Mauersteine in verschiedenen Ausführungen und Größen sowie den nötigen Mörtel. Bestellen Sie bei uns und lassen Sie sich alles ganz bequem nach Hause oder an die Baustelle liefern.