Bauchemie

Bauchemie – Chemikalien für die Dichtung, Sanierung und den Schutz von Gebäuden

Die Bauchemie entwickelt Produkte, mit denen sich Materialien wie Beton oder Putz vor äußeren Einflüssen schützen lassen. Ist ein Schaden bereits entstanden, liefert sie außerdem Lösungen, mit denen sich beispielsweise Ausblühungen am Mauerwerk wieder beseitigen lassen. Im Bereich Bauchemie des Kemmler-Onlineshops finden Sie daher vielerlei Artikel wie Anstrichmittel, Beschichtungen und Dichtungsmassen, die Ihnen bei Ihren Projekten von großem Nutzen sein können.

Bauchemie
spinner
spinner
Weitere Produkte anzeigen

Mit Beschichtungen und Versiegelungen pflegeleichte Fußböden schaffen

Mit Grundierungen, Beschichtungen und Versiegelungen lassen sich Oberflächen schützen. Zudem machen sie die behandelten Bereiche pflegeleicht, denn sie bilden eine geschlossene Fläche, die schnell und komfortabel zu reinigen ist. Diese Produkte kommen deshalb in den unterschiedlichsten Umgebungen zum Einsatz, wie beispielsweise auf Fußböden in Gebäuden, auf Flachdächern sowie auf Balkonen und Terrassen. Vor allem Innenbodenbeschichtungen sind in vielerlei Ausführungen erhältlich, denn in manchen Gebäuden werden die Böden extrem stark beansprucht, in anderen spielt vor allem die Hygiene eine wichtige Rolle. Durch eine entsprechende Zusammensetzung lässt sich je nach Zweck eine geeignete Bodenbeschichtung entwickeln. Die Basis dieser Produkte bildet meist Epoxidharz oder Polyurethan. Daneben gibt es sogenannte Natursteinteppiche. Sie bestehen aus Quarz oder Marmorkies, der mit einem Flüssigkunststoff auf den Boden aufgetragen wird. Mit ihnen wie auch mit den Beschichtungen aus Epoxidharz oder Polyurethan lassen sich Böden nicht nur schützen, sondern gleichzeitig auch optisch ansprechend gestalten. Bei bereits vorhandenen Fußböden, die lediglich einen neuen Schutz der Oberfläche bekommen sollen, werden dagegen auch häufig farblose Versiegelungen genutzt.

Spachtelmassen und Anstrichmittel für die Sanierung und den Schutz von verputzten Fassaden

Für den Schutz und die Instandsetzung von verputzten Fassaden bietet die Bauchemie ebenfalls zahlreiche Produkte. Mit Spachtelmassen lassen sich altersbedingte Risse auffüllen, damit die Fassade wieder vollkommen geschlossen ist und keine Feuchtigkeit in das Mauerwerk eindringen kann. Hausbesitzer, deren Fassaden schon einmal mit Graffiti besprüht wurden, streichen sie gern mit einem Graffiti-Prophylaxemittel. Es verhindert zwar keine neuen Schmierereien, erleichtert aber ihre Entfernung von der Hauswand. Zudem schützt sie den Putz, der von der Farbe angegriffen werden kann. Gute Graffiti-Prophylaxemittel haben keinen Einfluss auf die Optik, denn sie bilden einen unsichtbaren Film. Ebenso wenig verändern sie die Eigenschaften des Putzes. Sie bieten in vielen Fällen nicht nur einen Schutz vor Graffiti, sondern auch vor anderen Verschmutzungen und zum Teil sogar vor den UV-Strahlen der Sonne. Weitere Produkte speziell für verputzte Fassaden sind Anstrichmittel mit Lotuseffekt. Mit ihnen werden Wände extrem wasserabweisend. Auch Schmutz haftet nur lose auf den Oberflächen und wird beim nächsten Regenschauer abgespült. Mit solch einem Anstrich sieht die Hausfassade daher stets gepflegt aus.

Mit Reparaturmörtel Straßen und andere betonierte Flächen instand setzen

Für die Instandsetzung von Betonflächen bietet die Bauchemie Reparaturmörtel. Mit ihnen können Risse und selbst größere Löcher verfüllt werden. Damit die beschädigten Stellen dauerhaft ausgebessert bleiben, unterliegen Reparaturmörtel der DIN EN 1504-3. Sie umfasst Verordnungen für Produkte, die bei tragenden und nichttragenden Betonbauteilen zum Einsatz kommen. Reparaturmörtel findet sich im Handel auch unter den Bezeichnungen Sanierungsmörtel und PCC-Mörtel. Die Abkürzung PCC steht für Polymer Cement Concrete. Diese Mörtel eignen sich neben Reparaturarbeiten oft auch zum Einsetzen und Beiputzen von Einbauteilen. Ein weiterer Mörtel, der bei Sanierungen und Reparaturen zum Einsatz kommt, ist der Injektionsmörtel. Mit ihm lassen sich vor allem Risse oder Löcher an Stellen abdichten, an denen Wasser eindringt oder eindringen könnte. In Kanälen werden außerdem Füllmörtel genutzt, doch auch Kunststoffmörtel kommen bei Sanierungen häufig zum Einsatz. Sie werden auf Basis von Kunststoffen wie Polyurethan, Epoxidharz, Acrylaten und ähnlichen Substanzen hergestellt und sind sowohl in fließfähigen Ausführungen als auch in Form von Spachtelmassen erhältlich. Kunststoffmörtel sind sehr standfest, aber trotzdem elastisch. Sie eignen sich daher auch für Reparaturarbeiten an Straßen und für ähnlich stark beanspruchte Objekte.

Schutz vor Feuchtigkeit – die Bauchemie bietet zahlreiche Produkte aus Bitumen

Ein Anstrich mit Bitumen oder einem bitumenhaltigen Mittel schützt einzelne Wände oder auch ganze Fassaden vor Feuchtigkeit. Bitumen wird aus Erdöl hergestellt, ist klebrig und schwarz. Es wird zu vielerlei Produkten wie Bitumendachbahnen und Bitumenwellplatten verarbeitet, die meist auf kleineren Gebäuden wie Gartenhäusern und Carports, aber auch auf Flachdächern von Wohn- und Geschäftshäusern zum Einsatz kommen. Bitumendickbeschichtungen werden dagegen häufig für Außenabdichtungen genutzt. Sie eignen sich vor allem für Kellerwände, die von außen gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt werden sollen. Bitumendickbeschichtungen werden mit Kellen oder Spachteln aufgetragen. Sie haften auf vielen Untergründen wie beispielsweise Mauerwerk, Putz oder Beton. Außerdem lassen sie sich leicht nach einer gewissen Zeit erneuern, denn ein neuer Anstrich haftet auch auf einer alten Beschichtung aus Bitumen. Wie Sie sehen, entwickelt die Bauchemie für jedes Einsatzgebiet geeignete Mittel. Bestellen Sie diese einfach im Kemmler-Onlineshop!