möbel richtig streichen, möbel restaurieren

Möbel streichen - Ideen & Tipps


Wenn der Anblick Ihrer Möbel langweilig erscheint, Makel sie unansehnlich machen oder einfach Lust auf einen neuen Stil besteht, sorgt ein Streichen der Möbel für neuen Pepp. Es sind zahlreiche Ideen umsetzbar und mit den richtigen Tipps klappt es, Möbel zu lackieren und zu streichen, wie ein Profi.


Die Vorbereitung der Möbel

Für das perfekte Streichen und Lackieren von Möbeln ist ein trockener sowie staub- und fettfreier Untergrund unerlässlich. Sind bereits gestrichene oder lackierte Möbel zu streichen, ist ein vorheriges Abbeizen oder Abschleifen notwendig. Eine Ausnahme bietet die Kreidefarbe. Hier ist ein Abschleifen oder Abbeizen von Altlacken nicht erforderlich. Sie können nach der Säuberung des Untergrundes unverzüglich Ihre Möbel streichen. Damit ein einheitliches und professionelles Ergebnis entsteht, sollten Sie alle sichtbaren Bereiche der Möbel streichen. Je nach Möbelstück ist eine Demontage angeraten. An Schubladen beispielsweise sind Griffe abzumontieren. Wenn Sie nur die Schubladenfront der Möbel lackieren möchten, erleichtert die Abnahme dieser die Arbeit und ermöglicht ein sauberes Streichergebnis


Die Farbe macht den Unterschied

Möchten Sie Ihre Möbel streichen, eignen sich je nach Materialart und gewünschtem Ergebnis Kunst und Naturharz Lacke, Acrylfarben sowie Lasuren. Für eine maximale Deckkraft sind in der Regel mindestens zwei Anstriche erforderlich.


Furnierte Möbel streichen

Sind furnierte Möbel sind zu streichen, ist die Verwendung von wasserbasierten Acryllacken zu empfehlen. Für Kunststoffmöbel ist dieser ebenfalls optimal. Alternativ sorgt Kunstharzlack für gute Ergebnisse. Nach dem Möbel-Lackieren folgt eine Schicht aus Klarlack. Durch diesen wird die Farbe unempfindlicher.


Holzmöbel und Holzwerkstoffe streichen

Für Holzoberflächen bietet Kunstharzlack ein gleichmäßiges Streichbild, eine gute Deckkraft sowie hohe Scheuer-, Schlag- und Stoßfestigkeit. Kunstharzlacke zählen zu den widerstandsfähigsten Streich-/Lackierstoffen. Beim Kauf sollten Sie auf einen aromatenfreien Kunstharzlack achten, um so umweltfreundlich wie möglich und Ihrer Gesundheit zuliebe zu agieren.
Beliebt sind für Holz insbesondere Naturharzlacke, weil sie trotz möglichen Lösungsmittel-Inhalten als die umweltfreundlichsten gelten. Als nachteilig sind die längeren Trocknungszeiten zu bewerten. Acryllacke besitzen ebenfalls ein hohes Deckvermögen. Sie punkten mit einer langen Lebensdauer sowie haltbarer Schutzschicht, was sie vor allem zum Möbel-Streichen stark beanspruchter Elemente empfehlenswert macht, wie beispielsweise Kinder, aber auch Spielzeuge. Durch die mögliche Verdünnung mit Wasser sind Acryllacke sehr ergiebig und geruchsneutraler als viele andere Farbarten.
Lasuren kommen dort zum Einsatz, wo das natürliche Aussehen von Holz beibehalten werden soll. Optimal eignen sich Lasuren zum Schutz vor Verschmutzungen, Wasserflecken, UV-Licht sowie schädigende Witterungseinflüsse, ohne die Holzmaserung zu verdecken. Zudem können Sie mit einer Lasur einem möglichen Pilzbefall intelligent vorbeugen. Des Weiteren besitzen Lasuren pflegende Eigenschaften für Holz.


Mit Kreidefarbe Möbel streichen

Im Trend liegt derzeit Kreidefarbe. Sie besitzt ein hohes Deckvermögen und lässt sich einfach verarbeiten. Mit Kreidefarbe werden kaum bis keine Pinselstriche sichtbar, wie es bei anderen Farbarten der Fall sein kann, mit denen Sie Ihre Möbel streichen. Durch die Kreidefarbe entsteht in samt-matter Anstrich.

Holzfarben & Holzschutz
holz richtig schleifen, Schleifpapier

Tipps für das Design

Welches Farbdesign erwünscht ist, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Um Möbel durch das Streichen perfekt in Szene zu setzen, ist die Verwendung von zwei oder mehreren Farbtönen ideal. Es können beispielsweise Fronttüren in einer Farbe und der Korpus in einer anderen Farbe gestrichen werden. Oder verleihen Sie Ihrer eintönigen Modular Wand mehr Pfiff, indem Sie die einzelnen Module mit unterschiedlichen Farben gestalten.


Kreative Einzigartigkeit durch Schablonen und Stempeldrucke

Für das Besondere eines Möbelstücks und ein einzigartiges Design sorgen Muster, Zeichnungen oder einfach kleine Akzente auf Möbeln. Wer sich Freihandzeichnungen nicht zutraut, kann im Fachhandel Schablonen und Stempel kaufen oder diese selbst herstellen. Ob Sie zuvor Ihre Möbel streichen oder dem "Original" eine kreative Note verleihen möchten, bleibt Ihnen überlassen. Farblich sollten Sie sich an das bestehende Farbkonzept halten, damit sich das neu gestaltete Möbelstück optimal eingliedert. Beliebt sind Schablonen und Stempeldrucke vor allem bei der Restauration von Holzmöbeln oder für Kindermotive im Kinderzimmer. Die Verwendung von Schablonen und Stempeln ist simpel. Schablonen werden in die gewünschte Position auf das Möbelstück gelegt oder gedrückt. Mit dem Pinsel wird die Farbe getupft. Der Stempel wird mit der Farbe/dem Lack bestrichen und anschließend auf das Möbel gedrückt.


Möbel streichen im Shabby-Stil

Mit dem Shabby-Stil oder auch Shabby-Chic genannt, sind alte und neue Möbel zu streichen. Alte Möbel erhalten damit ein aufgepepptes Aussehen, ohne das eigentliche Flair zu verlieren. Neuen Möbel können Sie einen antiken Charakter verleihen, der zurzeit absolut im Trend liegt. Alte Farbe ist vorab anzutragen, es sei denn, Sie benutzen Kreidefarbe, die gerade für das Möbel-Lackieren im Shabby-Chic beliebt ist. Dazu tragen Sie die Kreidefarbe einfach auf, lassen sie trocknen und schmirgeln sie anschließend an einigen Stellen leicht ab.


Möbel lackieren – so geht es

Damit der eigentliche Lack einen perfekten Untergrund erhält, ist ein Vorstreichen ratsam. Dafür gibt es spezielle Vorstreichfarbe. Vor allem für Holz ist diese wichtig, weil damit die Poren verschlossen werden. Auf der Oberfläche bildet sich durch die Vorstreichfarbe zudem ein mikroskopisch minimale Aufrauung der Oberfläche, die für eine bessere Haftung der Farbe sorgt. Ist die Grundierung getrocknet, erfolgt das Möbel-Lackieren mit dem gewünschten Lack. Beim Möbel-Lackieren beginnen Sie zuerst mit den Kanten. Gestrichen wird stets mit der Holzmaserung. Für ein perfektes Ergebnis sind die Möbel mehrschichtig zu lackieren. Das bedeutet, es werden nacheinander mehrere dünne Lackschichten aufgetragen, wobei jede Schicht erst abzutrocknen hat, bevor die nächste folgt. Wünschen Sie ein sehr feines Lackierergebnis, sind die unteren Schichten nach dem Trocknen abgeschliffen.

holz schutz lasur

Möbel richtig lasieren

Wenn Sie mit einer Lasur Ihre Möbel streichen, stehen Ihnen zwei verschiedene Varianten zur Auswahl: Dick- und Dünnschicht-Lasur. Mit der Dickschicht-Lasur sind Möbel zu streichen, deren Oberfläche einen neuen Anstrich sowie eine oberflächliche Versiegelung erhalten soll. Hierbei stehen neben einer möglichen Farbgebung auch der Schutz gegen Wasser und Feuchtigkeit im Vordergrund, wie sie beispielsweise Badezimmer-Möbel ausgesetzt sind. Geht es hauptsächlich um die intensive Schutz- und Pflegefunktion für Holz, wird eine Tiefenwirkung erforderlich, die durch die Dünnschicht-Lasur zu erreichen ist. Mit dieser Art sind hauptsächlich Möbel zu streichen, die im Freien stehen und Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, wie zum Beispiel Holz-Gartenmöbel. Gleich, ob Dünn- und Dickschicht-Lasur, wie beim Möbel Lackieren wird auch hier in mehreren Schichten vorgegangen. Durch lange Pinselstriche sorgen Sie für eine optimale Lasurauftragung, ohne neu ansetzen zu müssen und dadurch Deckungsunterschiede zu provozieren. Vor jeder erneuten Lasurschicht, ist ein Abtrocknen sowie Abschleifen mit feinem Schmirgelpapier angeraten.

FAQs Kemmler – Möbel streichen Tipps und Anleitung


Welches Schmirgelpapier sollte für das Abschleifen von alter Farbe verwendet werden?
Am besten eignet sich eine 120er Papierkörnung. Damit ist alte Farbe am besten abzubekommen. Zur Arbeitserleichterung ist eine Schleifmaschine ideal, mit der auch gut in Ecken zu kommen ist.


Was passiert mit Kratzern und Macken, wenn ich Möbel streichen möchte?
Kleine, oberflächliche Kratzer können durch die Farbe verdeckt werden, wenn sie eine entsprechende Deckkraft besitzt. Bei Lasuren ist das weniger der Fall. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es empfehlenswert, Kratzer und Macken vor dem Streichen der Möbel mittels Schmirgelpapier zu entfernen oder bei tieferen Kratzern und Macken, diese mit Universalspachtelmasse aufzufüllen.


Wie lange dauert es, bis die Farbe auf den Möbeln trocknet?
Das ist von mehreren Faktoren abhängig. Wie dick ist die Farbe aufgetragen worden, um welche Farbart handelt es sich und welche Luftfeuchtigkeit herrscht in der Umgebung? Lacke trocknen in der Regel langsamer als Lasuren. Normalerweise sollte aber in jedem Fall eine Trocknung nach etwa 12 Stunden erreicht sein.


Sind Hochglanz-Möbel zu streichen?
Ja, aber durch den Hochglanz ist eine sehr sorgfältige Vorgehensweise erforderlich. Wenn Sie Hochglanz matt haben möchten, schleifen Sie die Oberfläche ab und lackieren Sie diese, wie im Ratgeber beschrieben. Soll es erneut Hochglanz sein, ist ein Spritzen anstatt Streichen notwendig, wenn das Ergebnis zufriedenstellend sein soll.

Das könnte Sie auch interessieren:

innenputz streichen

Innenputz streichen.

Expertentipps_Wand und Fassade_490x250

Fassade streichen.

Holzfarben & Holzschutz

Holzschutz.