gartenarbeit im winter

Gartenarbeit im Winter – das steht jetzt an


Ab November heißt es: den Garten winterfest machen. Denn wenn der Herbst so langsam den frostigen Temperaturen des Winters weicht, steht noch einiges an Gartenarbeit an, bevor sich die Natur zurückzieht. Nur so können Sie sich jetzt schon auf Ihre Wohlfühloase im Frühling freuen. Aber auch während der kalten Jahreszeit im Dezember und Januar sollten Sie die Gartenarbeit im Winter nicht vernachlässigen. Worauf kommt es in Ihrem Garten im Winter an, wie machen Sie Ihren Garten winterfest und welche Gartenarbeit sollten Sie in den kühlen Wintermonaten erledigen? Lesen Sie dazu unseren nachfolgenden Beitrag und nutze Sie unsere Tipps für die Gartenwintersaison.

Garten winterfest machen

Die Gartenarbeit im Winter beginnt im Oktober und November. Hier sollten Sie Ihren Garten auf die kühle Jahreszeit vorbereiten und den Garten winterfest machen. Eine der wichtigsten Aufgaben ist es dabei, das Laub zusammenzuhaken und wegzuräumen. Nur so bekommt Ihr Rasen genügend Licht. Sie können Laubhaufen oder Holzschnitt an einer Stelle in Ihrem Garten zu Haufen deponieren und so einen gemütlichen Winterrückzugsort für Igel oder Hamster schaffen. Laub in Beeten ist hingegen unproblematisch. Im Gegenteil, dies dient dem Garten im Winter als Frostschutz. Mähen Sie letztmalig Ihren Rasen etwa Mitte Oktober mit einer Schnittlänge von fünf bis sechs Zentimetern. So bekommen die Halme ausreichend Sonnenlicht ab. Hecken sollten Sie hingegen erst wieder im Frühjahr schneiden. Anders sieht es bei Obststräuchern aus. Diese können noch einen Schnitt vertragen. Vergessen Sie nicht letzte Früchte von den Ästen zu pflücken. Vor allem Kübelpflanzen brauchen im Winter ein witterungsgeschütztes Quartier, das jedoch nicht allzu warm sein sollte. Ideal sind helle, kühle Keller mit wenig direkter Sonneneinstrahlung, Kaltwintergärten oder Gartenhäuser aus Holz. Pflanzen, die nicht in ein Winterquartier umziehen können, ummanteln Sie mit Vlies, einem Leinensack und Noppenfolie und stellen die Kübel auf eine Styroporplatte. Vergessen Sie davor das Gießen nicht. Decken Sie zudem Ihr Gemüsebeet mit Vlies ab. Ebenso gehört es zum Garten winterfest machen dazu, den Wasserhahn abzustellen bzw. vorab die Leitung zu entleeren und Ihre Gartengeräte, die Sie nicht mehr benötigen einzulagern. Wie Sie Ihre Gartengeräte winterfest machen, erfahren Sie in unseren Beitrag „Gartengeräte winterfest machen – so klappt es!“.

garten winterfest machen
Garten Winterfest, Expertentipps, Slider

Gartenarbeit im Winter

Das Gartenjahr endet jedoch nicht im Winter, denn auch nachdem Sie Ihren Garten winterfest gemacht haben, gibt es Aufgaben, die sich vor allem für die Wintermonate eignen. Bei der Gartenarbeit im Winter geht es in erster Linie um das Aufräumen und Vorbereiten.

Bäume fällen

Empfehlenswert zwischen November und Februar ist es zum Beispiel kranke und alte Bäume zu fällen, da diese frei von Laub und durch die geringe Produktion von Pflanzensaft trocken sind. Ideale Voraussetzung diese im Anschluss als Brennholz zu nutzen. Bedenken Sie, dass laut Gesetz eine Baumfällung erst ab dem 01. Oktober erlaubt ist, außer Sie haben eine Ausnahmegenehmigung. Äste sollten vor dem ersten Frost oder in einer frostfreien Zeit beschnitten werden, da die offene Stelle einfrieren kann und das Risiko eines Pilzbefalls durch die Feuchtigkeit erhöht ist. Ist ein Schnitt unabdingbar, schließen Sie die Wunde danach mit Harz oder Wachs.

Anzucht

Gartenarbeit im Winter ist zudem die perfekte Zeit, um das Fundament für die neue Gartensaison zu legen. Im Fokus steht jetzt die Anzucht der Pflanzen, die ab dem Frühjahr einen Platz in Ihrem Garten bekommen sollen. Sähen Sie die Samen in Anzuchterde aus und stellen Sie diese geschützt bei Zimmertemperatur auf beispielsweise die Fensterbank. Sie können unter anderem Tomaten, Paprika oder Gurken anzüchten. Diese können ab Frühjahr (etwa März), sofern keine Frostgefahr mehr besteht, im Frühbeet eingesetzt werden.

Zwiebeln und Knollen setzen

Blumenzwiebeln wie Christrose und Krokus sowie winterharte Stauden pflanzen Sie in Ihrem Garten problemlos im Winter. Von September bis November setzen Sie bereits Blumenzwiebeln wie Tulpen, Narzissen oder Hyazinthen, damit diese im Frühjahr gedeihen.

Pflanzen gießen

Zur Gartenarbeit im Winter gehört es ferner winterharte Pflanzen regelmäßig zu gießen, idealerweise an frostfreien und sonnenscheinreichen Tagen. Alle zwei Wochen in kleinen Mengen reicht hier jedoch aus. Es sollte immer nur der Wurzelteil gegossen werden.

Bäume schützen

Bäume im Garten lassen sich mit einem Anstrich des Stamms und der Äste vor der Kälte des Winters schützen. Hierzu eignet sich ein Kalkanstrich der Rinde.

Schnee wegräumen

Schnee verwandelt den Garten in eine traumhaft schöne Winterlandschaft. Eine lockere Schneedecke ist dabei in der Regel kein Problem. Doch bei sehr starkem Schneefall kann die Last zu Schäden an Pflanzen, Pflanzenteilen und Ästen führen. Dicker als 10 cm sollte eine Schneedecke nicht sein. Nutzen Sie für diese Gartenarbeit im Winter einen Besen und fegen Sie die Schneedecke von oben nach unten ab. Entfernen Sie den Schnee aus dem Wurzelbereich und beseitigen Sie diesen auch vorsichtig von kleinen Gewächsen. Achtung: Nicht nur der Garten sollte winterfest gemacht werden. Auch der Balkon muss entsprechend vorbereitet sein. Dazu finden Sie unsere besten Tipps in unserem Artikel „Wie wird der Balkon winterfest?“.

Gartenarbeit im Winter mit Kemmler

Alles, was Sie für Ihre Gartenarbeit im Winter brauchen, entdecken Sie bei uns von Kemmler. Stöbern Sie einfach durch unsere große Auswahl und bereiten Sie sich optimal auf die Wintersaison vor. Neben Wurzelschutzfolie und Wurzelschutzvlies führen wir auch Gartenhäuschen, in denen Sie Ihre Gartengeräte über den Winter aufbewahren und zudem Ihre Kübelpflanzen vor Frost schützen können. Gerne beraten Sie unsere Experten auch persönlich zur optimalen Ausstattung für die Gartenarbeit im Winter.

Das könnte Sie auch interessieren:

dachlawine, schneefangsystem

Schneefangsysteme.

Gartengestaltung Idee Slider

Gartengestaltung.

Gartenwerkzeuge

Gartenwerkzeuge.