Weitere Kategorien

spinner

Filter

Verlegehilfen – für professionell geflieste Böden und Wände

Verlegehilfen ermöglichen es selbst weniger geübten Heimwerkern, Fliesen absolut plan zu verlegen und sogenannte Überzähne, also einen Höhenversatz zwischen zwei nebeneinanderliegenden Platten zu vermeiden. Darüber hinaus sorgen Verlegehilfen dafür, dass sämtliche Fugen die gleiche Breite haben. Verlegehilfen sind jedoch nicht nur für Heimwerker interessant. Sie werden auch von professionellen Fliesenlegern benutzt, denn sie erleichtern die Arbeit und lassen gleichmäßig geflieste Flächen entstehen. Verlegehilfen sind dabei sowohl beim Anbringen von Wandfliesen als auch beim Verlegen von Bodenfliesen nützlich. Sie eignen sich für keramische Fliesen, Natursteinfliesen und selbst für Holzfliesen. Darüber hinaus können Sie Verlegehilfen ebenso gut bei einem Dünnbett- wie bei einem Dickbettverfahren nutzen.

Verlegehilfen verwenden – eine kleine Anleitung

Verlegehilfen bestehen in der Regel aus mehreren Komponenten, nämlich

  • Zuglaschen
  • Keilen
  • und einer Spezialzange

Die Zuglaschen setzen Sie nach dem Verlegen einer Reihe Fliesen in die Fugen. Anschließend verlegen Sie die nächste Reihe Fliesen und bestücken diese wiederum mit Zuglaschen. Diesen Vorgang wiederholen Sie so lange, bis die gesamte Fläche fertiggestellt ist. Die Laschen ragen aus der gefliesten Fläche heraus und werden mit passenden Keilen fixiert. Dies geschieht zunächst von Hand und im Anschluss noch einmal mit einer Spezialzange, die für die verschiedenen Systeme erhältlich ist. Sie lässt sich so einstellen, dass alle Keile gleich weit in die Laschen geschoben werden. Durch diese Fixierung sorgen Sie dafür, dass alle Fliesen die gleiche Höhe haben. Danach lassen Sie die geflieste Fläche für eine Weile ruhen, bis der Fliesenkleber ausgehärtet ist.

Nach dem Aushärten des Klebers entfernen Sie die Keile und Laschen durch einen Schlag mit dem Gummihammer oder Sie treten einfach mit dem Fuß gegen die Keile. In beiden Fällen ist es wichtig, dass Sie immer nur in Richtung der Fugen schlagen beziehungsweise treten. Die Laschen besitzen eine Sollbruchstelle, sodass sie hierbei brechen. Die unteren Teile verbleiben zwischen den Fliesen, die oberen Teile können Sie entfernen. Danach können Sie die Zwischenräume ganz nach Ihren Vorstellungen oder entsprechend der Wünsche Ihrer Kunden verfugen.

Die Keile bleiben beim Herausschlagen unversehrt, sodass Sie diese zum Verlegen weiterer Fliesen verwenden können. Falls Sie noch andere Räume fliesen möchten oder als Fliesenleger tätig sind, brauchen Sie daher nur neue Laschen zu kaufen. Wenn Sie häufig Fliesen verlegen, kann sich die Anschaffung einer Zange für Boden- oder Wandfliesen auszahlen. Die beiden Varianten unterscheiden sich durch die Position des Griffs. In der Regel können Sie eine Spezialzange jedoch sowohl beim Anbringen von Wandfliesen als auch beim Verlegen von Bodenfliesen verwenden.

Verlegehilfen – auch für Holzfliesen geeignet

Verlegehilfen sind vor allem beim Verlegen von großformatigen Fliesen von Vorteil, denn diese sind oft ein wenig gewölbt. Diese leichte Wölbung ist in vielen Fällen nicht zu vermeiden und wird von Fachleuten als Schüsseln bezeichnet. Verlegehilfen werden aber auch häufig für kleine Fliesen genutzt. Ebenso praktisch sind sie beim Verlegen von Holzfliesen, die ebenfalls oft ein wenig gebogen sind. Mit Hilfe der Laschen und Keile lassen sie sich sogar wieder etwas begradigen.

Beim Einkauf der Laschen ermitteln Sie die nötige Anzahl, indem Sie pro Fliese mit vier bis sechs Stück rechnen. Großformatige Platten sollten an jeder Seite mit drei, normal große mit zwei Laschen bestückt werden. Bei kleinen Fliesen können aber auch insgesamt vier Laschen in den Fugenkreuzen ausreichen. Wie viele Keile Sie benötigen, hängt von der Fläche ab, die Sie an einem Tag fertigstellen. Selbst Profis benötigen in der Regel jedoch nicht mehr als 500 Keile.

Weitere Nivelliersysteme und kleine Hilfsmittel zum Verlegen von Fliesen

Neben den Verlegehilfen, die aus mehreren Komponenten bestehen, bekommen Sie bei uns auch Fliesenkreuze, mit denen Sie für einen gleichmäßigen Abstand zwischen den einzelnen Fliesen sorgen. Diese können Sie nach Fertigstellung der Fläche sogar in den Zwischenräumen lassen, sofern sie nicht herausragen oder die gleiche Höhe wie die Fliesen haben. Indem Sie die Kreuze einfach mitverfugen, ersparen Sie sich viel Arbeit.

Verlegesysteme und anderes Zubehör online bei Kemmler kaufen

Fliesenkreuze sind in verschiedenen Stärken von 1, 2, 3, 4, 5 oder 6 mm sowie in Zwischengrößen von beispielsweise 2,5 mm erhältlich. Sie können die Kreuze daher genau in der gewünschten Fugenbreite kaufen und sich auf diese Weise die Arbeit erleichtern. Bestellen Sie Fliesenkreuze und andere Nivelliersysteme wie die Verlegesysteme mit Laschen, Keilen und Zange einfach online in unserem Shop! Wir von Kemmler gewähren Ihnen beste Konditionen und sorgen für eine schnelle Lieferung. Auch für eine kompetente Beratung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.