Ostendorf KG SN 4 Bogen 45°
Beispielbild. Farben können von der Darstellung auf dem Bildschirm abweichen.

Ostendorf KG SN 4 Bogen 45°

DN110, PVC-U

Sofort verfügbar

Auf Lager
pinLagerbestand in den Niederlassungen prüfen
NIEDERLASSUNGEN
closing-x
/images/icons/house-icon.svg

Online kaufen & kostenlos in der Niederlassung abholen

Artikelnummer: 1030110003

Hersteller: GEBR OSTENDORF KUNSTSTOFFE GMBH

loader
Wir verkaufen unsere Produkte nur in ganzen Einheiten (). Daher kann es bei Ihrer Eingabe zu Aufrundungen kommen.
entspricht

Mit Ostendorf Kunststoffe KGB - Bogen 45° erhalten Sie bei kemmler.de, dem Spezialisten für alle Baustoffe & Fliesen ein echtes Markenprodukt. Über 500 Baustoffexperten von kemmler.de prüfen und testen alle Produkte und empfehlen Ostendorf Kunststoffe KGB - Bogen 45° für den professionellen Einsatz.

Durchmesser - Nennweite DN: DN110
Gewicht pro Verkaufseinheit: 0,3 kg
Material: PVC-U
Ringsteifigkeit: SN 4 - 408 kg/m²
Verbindungstechnik: Steckverbindung,Muffenverbindung
Winkel Grad: 45 Grad
Hersteller-Art.-Nr.: 220220
EAN: 2100000060474, 4052836202208

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Nutzen Sie den folgenden Link um direkt zum Kontaktformular weitergeleitet zu werden. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten.

Fragen zum Produkt

Dieses Produkt wurde noch nicht bewertet.

Das sagen unsere Experten:

"Der PVC KG Bogen mit einem Winkel von 45 Grad ist genau auf das gesamte KG-System abgestimmt. Das leitet Abwasser unterirdisch vom Gebäude weg in die Kanalisation. Durch eine spezielle Technologie ähneln die Wände der PVC-U-Rohre und -Formstücke im Aufbau der Struktur eines Tierknochens. Dank dieser Technologie sind sie gleichzeitig sehr fest und elastisch, ohne viel zu wiegen. Das freut Fach- wie Privatmann beim Verlegen. Man kann sie schnell und leicht montieren und hat dann gewöhnlich jahrelang seine Ruhe. Bis zu 100 Jahre hält das alles. Denn das Material ist unempfindlich gegenüber Abwasser mit den üblichen PH-Werten, abriebfest und natürlich an sämtlichen Verbindungsstellen 100 Prozent dicht. Unbedingt zu beachten ist jedoch, solche Formstücke im Originalzustand zu verbauen, sie also nicht zu kürzen!" (Robin Hägele von Kemmler)